Das Wüstenkind-Jahr 2016

Salamu alaikum und hallo liebe Waisenfreunde,

wir blicken zurück auf das Jahr 2016 – mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Auf der einen Seite haben wir viel Leid gesehen. Die Bilder aus Syrien und vielen anderen Krisengebieten der Welt haben sich tief in unser Gedächtnis gebrannt. Doch auf der anderen Seite erlebten wir die vielen kleinen und großen Momente, in denen ihr es geschafft habt, zahlreichen Wüstenkindern ein Lächeln zu schenken.

Es geht nicht allein darum, die Kinder zu ernähren, ihnen Schulbildung und eine medizinische Versorgung zu beschaffen. Es geht um viel mehr: das Gefühl, dass jemand da ist, an mich denkt und sich dafür interessiert, ob ich überlebe oder nicht. Man reicht mir eine Hand, ich bin nicht verlassen und allein.

Wir möchten mit euch, die ihr an die Kinder denkt, gemeinsam auf das letzte Jahr zurückblicken, und haben eine Auswahl der schönsten Fotos für euch vorbereitet.

 

Doch vorab: Hinweis Spendenbescheinigungen

Alle bislang gewünschten Spendenbescheinigungen wurden per Email versandt. Bitte meldet euch bei Rückfragen oder wenn ihr noch eine Spendenbescheinigung braucht.

 

Das Wüstenkind-Jahr 2016

 

Syrien

  • In der eingeschlossenen Stadt Duma helfen wir seit Ende 2015 traumatisierten Kindern mit Essen, Kleidung, Medizin, Wärme und viel Zuwendung dabei, den Alltag zu bewältigen. Inzwischen sind es etwa 220 Kinder. Außerdem werden jungen Mädchen nützliche Fertigkeiten vermittelt, mit denen sie in ihrem grausamen Alltag besser zurechtkommen können – bspw. Nähen, aber auch Notfallmedizin.
  • Im Ramadan gab es neben leckeren Speisen zum Fastenbrechen für alle Kinder neue Kleidung als Festgeschenk sowie Lebensmittel- und Hygienepakete für ihre Familien. Die Kleidung wurde von fleißigen Helfern im Schutzkeller maßgeschneidert, während draußen die Bomben fielen.
  • Zum Opferfest veranstalteten wir eine fröhliche Feier mit Luftballons und Geschenken wie Spielzeug und Süßigkeiten.
  • Während des Winters versorgen wir die Familien der betreuten Kinder mit zusätzlicher warmer Kleidung und Brennmaterial zum Heizen.

Indonesien

  • Neben der Grundversorgung von inzwischen über 600 Waisenkindern auf der Insel Sulawesi organisierten wir für die Größeren verschiedene berufsvorbereitende Kurse, um ihre Perspektiven für die Zukunft zu verbessern. Zusätzliche Motivationstrainings und Karateunterricht schweißten die Jugendlichen zusammen und gaben ihnen einen großen Schub Selbstbewusstsein. Die bewährten Handarbeitskurse weiteten wir aus, und die Jugendlichen verkaufen bereits erste eigene Produkte auf lokalen Märkten.
  • In Enrekang und Kaluppini wurden neben unseren Waisenkindern auch verarmte Dorffamilien unterstützt. An beiden Orten züchten die Familien nun Ziegen, um ihren Lebensunterhalt besser bestreiten zu können. In Enrekang starteten wir zudem ein Bäckereiprojekt und verteilten an beiden Orten über das Jahr einiges an Nahrungsmitteln und Schulmaterial.
  • Mit Renovierungen verbesserten wir das Umfeld der Kinder.
  • Im Ramadan gab es feine Festessen vor und nach dem Fasten sowie Geschenke für alle Waisenkinder.
  • Zum Opferfest wurde in den Waisenhäusern gefeiert, und es gab für jedes Kind ein Kleidergeschenk.

Bosnien

  • Auch dieses Jahr konnten wir wieder einzelnen verarmten Familien im Raum Bugojno helfen, die ohne Hilfe kaum über die Runden kommen. Hier sehen wir regelmäßig etwa zweimal im Jahr vor Ort nach dem Rechten und verteilen das Nötigste an die Familien. Dieses Jahr wurden u.a. Lebensmittel, Gemüsesamen zur Selbstversorgung, Schulmaterialien, Kleidung und Holz zum Heizen benötigt.

Türkei

  • Im Südosten der Türkei fallen viele Flüchtlingsfamilien aus Syrien weiterhin durch das staatliche Versorgungssystem und bleiben auf sich allein gestellt. Viele dieser Familien versorgen wir regelmäßig mit Nahrungsmitteln und Kleidung.
  • Im Ramadan verteilten wir an die Flüchtlingsfamilien zusätzliche Kleidung, Nahrungsmittel und Süßigkeiten für die Kinder.
  • Zum Opferfest bekamen 105 Flüchtlingskinder jeweils ein Geschenkpaket mit Schokolade und Schulutensilien.

Afghanistan

  • Unser Schulprojekt in Jalalabad konnten wir ausweiten, und unterrichten nun etwa 100 Schüler, vor allem Mädchen – doppelt so viele wie zu Beginn des Projekts. Nachmittags finden vor Ort Nähkurse für etwa 50 junge Frauen statt. Das Besondere an der Schule ist der liebevolle, kindgerechte Unterricht, der in dieser Gegend außergewöhnlich ist. Wir versorgen die SchülerInnen neben Schulmaterialien mit Essen und Kleidung.
  • Im Ramadan freuten sich die Kinder neben umfangreichen Mahlzeiten zum Fastenbrechen über Geschenke und Bastelangebote.
  • Das Opferfest wurde ebenfalls gefeiert, und die Kinder bekamen Geschenke.

Somalia

  • Auch im Jahr 2016 kümmerten wir uns fortlaufend um unsere Wüstenkinder im Waisenhaus in Baydhabo nordwestlich von Mogadischu. Neben Nahrung, Kleidung und medizinischer Versorgung ermöglichten wir für die älteren Kinder den Besuch der weiterführenden Schule und Kurse zur Berufsvorbereitung.
  • Im Ramadan gab es feine Speisungen zum Fastenbrechen und Geschenke zum Fest.
  • Zum Opferfest schlachteten wir über 50 Ziegen und verteilten Fleischpakete an das Waisenhaus und einige arme Familien der Nachbarschaft. Die Wüstenkinder bekamen zum Fest Kleidung und Süßigkeiten.

 

Wüstenkind e.V. ist die letzten acht Jahre mit euch gemeinsam stetig gewachsen, ohne dass wir unseren Qualitätsanspruch einbüßen mussten. Ihr helft inzwischen weit über 1.000 Kindern, denen auch im kommenden Jahr viel Hilfe und Geborgenheit zukommen soll. Das Jahr 2017 wollen wir wieder mit zahlreichen Aktionen für unsere Kleinen in den verschiedenen Projektländern füllen. Wir möchten all unseren Wüstenkindern eine kindgerechte und schöne Umgebung schaffen, sie mit allem versorgen, was sie im Alltag brauchen, ihnen Perspektiven für die Zukunft geben, sie erneut zum Strahlen bringen, sie an die Hand nehmen und auf ihrem Lebensweg begleiten, so Allah will. Wir freuen uns, wenn auch ihr diesen Weg weiter mit uns geht.

 

As-salamu alaikum und bis bald,

euer Team von Wüstenkind e.V.

info@wuestenkind.de
Infotelefon +49 (0)7191 2299233

Kommentare sind geschlossen.