Die Anfänge in Enrekang 2009

August 2009

In der ersten Renovierung ging es zunächst um das Notwendigste. Die Waisenkinder erhielten für ihr Heim Schränke, Bücherregale, Betten, Tische, Stühle und Matratzen, alles in hoher Qualität und in ausreichender Menge. Das Waisenhaus wurde zudem mit einem neuen Wassertank bestückt, und die Decke wurde renoviert und neu verkabelt. Die lokale Bevölkerung fertigte das Mobiliar überwiegend in Handarbeit an und half bei den Aufbauten. Die Qualität ist hochwertig, so dass alle Anschaffungen langfristig den Kindern nutzen können.

    

Genug akzeptable Betten für die Kinder und neues Bettzeug schaffen eine deutlich schönere Umgebung im Waisenhaus
 

        

Tische, Stühle, Schränke und Bücherregale stehen nun an zuvor nackten Wänden in weitgehend leeren Zimmern
 

September 2009

Das Waisenhaus wurde mit einem Wasserspender und einem Vorrat an Trinkwassergallonen ausgestattet. Nun können sich die Kinder selbst Wasser zum Trinken holen. Zum Ramadan erhielt jedes Kind ein neues Kleidungsstück, zudem konnte ein Reisvorrat zur Verfügung gestellt werden sowie etwas Fleisch. Ein Geschichtenerzähler sorgte im islamischen Festmonat für spannende und besinnliche Abende.

Die Mädchen des Waisenhauses mit ihrem Festgeschenk

November 2009

Der komplette Küchenraum wurde erneuert, und die Renovierungen sind damit vorerst abgeschlossen. Außerdem konnte ein Lagerraum zum Schlafraum umfunktioniert werden, um weitere Waisenkinder ohne Zuhause unterzubringen. Zur Entlastung des Ehepaars, das die Waisenkinder betreut, wurde eine Haushaltshilfe eingestellt. Wir konnten hierfür eine Fachkraft gewinnen, die gleichzeitig erzieherische Aufgaben übernimmt. Die Erzieherin strukturiert den Tagesablauf der Kinder mit Haushaltsplänen und bindet sie in die Tätigkeiten mit ein. Die Kinder erhalten verantwortungsvolle Aufgaben und lernen, wie sie dies bewerkstelligen können. Die Fachkraft betreut die Kinder täglich bis zu acht Stunden. Bis Februar 2010 ist die monatliche Grundversorgung der Kinder (Nahrung, Schule, Medikamente, Kleidung, Haushalt) gewährleistet.

    

Erneuerung des Küchenraums und Umgestaltung des ehemaligen Lagers zu einem weiteren Schlafraum
 
Die neu ausgestattete Küche ist kaum wiederzuerkennen

Kommentare sind geschlossen.