Wüstenkind e.V. Newsletter — Juni 2012

Salamu alaikum und hallo liebe Waisenfreunde,

Ich bin inzwischen von meiner langen Indonesienreise zurück und möchte nicht länger warten, euch ein mir anvertrautes Gut zu übergeben. Die mittlerweile schon 340 Kinder und die Betreuer aus den Waisenhäusern übermitteln herzliche Salam und Grüße an die Wüstenkind-Freunde in Deutschland. Ich habe versucht, euch alle würdig zu vertreten, habe von euch erzählt, vom Leben in Deutschland, wer wir sind und dass die Kinder einen Platz in unserem Herzen haben, dass wir an sie denken, nach ihnen fragen und verfolgen, was sie so tun. Auch eure persönlichen Grüße habe ich überbracht. Für diese Bekundungen nahm ich mir vor Ort viel Zeit und konnte sehen, wie viel es den Kindern bedeutet, dass wir uns für sie interessieren. Ebenso herzlich senden sie ihren Gruß zurück und äußerten dies wiederholt und unaufgefordert.

Was die Kinder auch ganz sicher verstanden haben, waren die schokoladigen Grüße aus Deutschland, die zwar für reichlich Übergepäck sorgten, für die Kinder aber mehr zählen, als wir denken.

Es gibt so viel von der Reise zu erzählen, dass ich einen Bericht geschrieben habe, den ihr unter diesem Link findet: http://wuestenkind.de/DE/?cat=reiseberichte

 

  

Hier nur ein paar Auszüge meiner Eindrücke:

  • Unser Projektteam vor Ort hat mich mit der professionellen Ausführung aller Projektschritte wirklich beeindruckt. Wir können uns darauf verlassen, dass die Hilfe weiterhin direkt, effizient und liebevoll genau dort ankommt, wo sie gebraucht wird.
  • Ich führte sehr viele gute Gespräche mit Institutionen und Ämtern, den Leitungen der Waisenhäuser und unseren Helfern vor Ort. Wir sind gut aufgestellt und planen große Schritte für dieses Jahr: Bildung ist das Schlagwort für 2012. Weitere Informationen bekommt ihr mit dem nächsten Newsletter.
  • Kein Moment mit den Kindern ist mit Gold aufzuwiegen, und ich werde die Eindrücke und Bilder Stück für Stück mit euch teilen. Ich empfehle die Lektüre meines Reiseberichts (Link), weil dies euch, so Allah will, den Kindern und deren Leben näher bringt.
  • Das Beste zum Schluss: Wir haben ein neues Waisenhaus in Makassar, Rezky Ilahi, in unsere Projektfamilie aufgenommen. Ab sofort wollen wir uns intensiv um das Waisenhaus und die etwa 55 Kinder kümmern. Noch fehlt es hier an allem, aber wir werden auch diesen Kindern, so Allah will, zu einem würdigen Lebensraum verhelfen – wir alle zusammen. Und während ihr diese Zeilen lest, läuft das Projekt vor Ort bereits an.

Ich danke euch und wünsche uns allen noch mehr Wüstenkind, noch mehr Lächeln und noch mehr Gemeinschaft mit den Kindern.

In Verbundenheit der gemeinsamen Sache,

as-salamu alaikum und bis bald,

Hatem (Imran) & euer Team von Wüstenkind e.V.

Kommentare sind geschlossen.